Der neue Club in Mannheim.

05
Mai
2015

dncim

Seit geraumer Zeit geht es ruhig und stetig zu in Mannheims Nachtleben. Veränderung? Fehlanzeige. Doch noch im Mai öffnet ein ein neuer Club seine Türen. Doch nicht irgendein Club. Sondern „Der neue Club in Mannheim“. So nennt er sich ganz selbstbewusst. Noch. Aber nicht mehr lange.

„Gut Ding will Weile haben“ – so sagt es ein altes, deutsches Sprichwort. Wenn man es auf den „neuen Club in Mannheim“ bezieht, der sich selbst mit der Abkürzung DNCIM als Hashtag versieht, ist man geneigt, den oft zitierten Worten vieler Großmütter zuzustimmen. Am 15. Mai ist es nun aber soweit, dann öffnet der neue Club erstmals seine Türen.

Falls sich jemand fragt, wovon hier überhaupt die Rede ist: es geht um den Club am Kaiserring im Quadrat N7, einen Steinwurf vom Wasserturm entfernt in bester Lage. Die besten Zeiten des Objekts sind indes lange vorbei. Unzählige Namen und wechselnde Besitzer hatte der Club, nachhaltig erfolgreich war nichts und niemand – geschweige denn stilsicher. Doch das ändert sich jetzt. Mit großen Ambitionen geht es in Kürze los in dem Club, dessen Namen noch ein gut gehütetes Geheimnis ist. Der derzeitige Name, den auch die aktuelle Facebookseite ziert, ist mehr ein Arbeitstitel als finaler Claim. Zentraler Teil einer wohl kalkulierten Kampagne, die Neugier und Lust auf den neuen Protagonisten im Nachtleben der Quadratestadt entfachen soll. Und Mannheim kann sich freuen, so viel sei verraten. Wir hatten die exklusive Möglichkeit, uns dort umzusehen – und freuen uns auf die kommenden Zeiten, so viel sei verraten.
Und die Eindrücke sind sehr vielversprechend. Freundliche Farbtöne und warmes Licht dominieren das Bild, viel Holz und formschöne Elemente schaffen eine echte Wohlfühlatmosphäre. Die Liebe zum Detail springt einem aus allen Richtungen ins Auge. Man könnte fast sagen, es ist kein Stein auf dem anderen geblieben, und wer demnächst den neuen Club mit dem zuletzt dort beheimateten Cage Club vergleicht, wird beinahe Bauklötze staunen, so gravierend und durchweg positiv sind die Veränderungen. Gut Ding will Weile haben – das sagten wir ja schon. Im Oktober 2013, also vor gut 1,5 Jahren, verkündete man auf der hauseigenen Facebookseite den baldigen Start. Am Ende hat es dann doch noch etwas länger gedauert, aber das Warten dürfte sich gelohnt haben.

Der Gründer des neuen Clubs ist im Mannheimer Nachtleben kein Unbekannter: einst hob er die legendäre Villa Drei aus der Taufe, später dann das wunderschöne Playa Del Ma, außerdem verantwortet er den gelungenen Business-Sammelplatz im Hafenpark. Expertise ist also reichlich vorhanden, und so wartet der neue Club technisch wie optisch mit wirklich gelungenem Konzept auf. Freilich: grau ist alle Theorie, die Feuertaufe steht erst bevor. Aber auch hier geht man mit Weitblick und langem Atem an den Start. Ganz antizyklisch findet die Eröffnung im Frühsommer statt. So hat der Betrieb in den traditionell etwas ruhigeren Sommermonaten die Zeit, die Abläufe einzuspielen und zu perfektionieren, um dann für einen heißen Herbst gewappnet zu sein. Die Ambitionen sind groß: man möchte das Clubleben in Mannheim um eine neue Dimension erweitern.

Doch wie genau und mit welchem Namen? Noch ein paar Tage Geduld…

Relevante Links:

#DNCIM // Der neue Club in Mannhen – Facebookseite

#DNCIM //Der neue Club in Mannheim – Webseite

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar