Vier von hier gewinnt: das Quadrett.

21
Dez
2016

Heimatliebe treibt kreative Blüten: nun gibt es den Jugendklassiker Quartett in einer künstlerisch anspruchsvollen Variante – mit den markanten Kennzeichen der Stadt, allerhand Informationen und den sehenswerten Schwarz-Weiss-Fotografien von Thommy Mardo.

Christuskirche, Bahnhof, Flughafen, SAP-Arena, Schloss und natürlich der Wasserturm: das Quadrett, dessen Name sich liebevoll aus dem klassischen Quartett und, wie sollte es anders sein, dem Quadrat zusammensetzt. Man könnte aber auch adrett in der Wortschöpfung entdecken, denn das gemeinsame „Baby“ von Fotograf Thommy Mardo, der Grafikerin Jana Lackner und ihrem Mann, dem IT-Unternehmer Silvio Lackner kommt optisch und haptisch äußerst adrett des Weges. Verpackt in einer wertigen Box kommen die insgesamt 48 Spielkarten daher, und zeigen neben den immer sehenswerten Fotografien auch immer Informationen über die Motive an.

So erfährt man auf Wunsch spielerisch, wie hoch der Wasserturm ist und wie viele Quadrate es eigentlich in Mannheim gibt, aber auch, wer für das ein oder andere markante Bauwerk der Stadt architektonisch verantwortlich zeichnet. Dass das komplette Erscheinungsbild in schwarz-weiss gehalten ist, verleiht dem Spiel eine ganz besondere Optik – einzig das für Mannheim typische Quadrat mit der 4 als Logo des Quadretts darf in leuchtendem Rot die Ausnahme machen.
So sortiert sich das heimatverbundene Kartenspiel irgendwo zwischen spielerischer Unterhaltung und Sammelstück für Mannheimatverbundene ein. Gerade letzteres ist natürlich auch die Absicht: so lässt sich das Quadrett auf Wunsch auf personalisieren. Mit einem Firmenlogo in Großauflage oder als Geschenk mit dem Familienwappen in geringer Stückzahl – all das ist möglich zu Preisen ab 13,90 Euro pro Stück. Die klassische Version ohne Individualisierung liegt bei 9,90 Euro pro Exemplar. Mengenrabatt gibt es in jeder Version.

Bestellen kann man das Quadrett über die neue Homepage www.quadrett.de. Dort findet man auch alle Informationen zu dem Produkt, den Personalisierungsmöglichkeiten und, ganz wichtig, den drei Machern. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die im Quadrett verwendeten Fotografien Thommy Mardos für heimischen vier Wände zu ordern. In Größen, die Eindruck machen. Da sollte für alle, die Mannheim so sehr lieben wie wir, was dabei sein.

P.S.: Für alle, die jetzt auf den Geschmack gekommen sind: der Blick auf Thommy Mardos Seite über Mannheim lohnt sich –  www.mannheim-schwarz-weiss.de

 

Relevante Links:

Webseite Quadrett mit Infos und Shop
Facebookseite Quadrett

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar