LIGHTINTHENIGHT – Winterlichterzauber im Luisenpark

11
Feb
2015

artikel heaser

Bunte Farben inmitten kalter, schwarzer Nacht – im Luisenpark erhellen die Winterlichter das Dunkel des beliebten Ausflugsziel allabendlich ab 18 Uhr. Ein sehenswertes und vielseitiges Leucht(turm)projekt.

Seit dem 23. Januar illuminieren die „Winterlichter“ den Luisenpark – und das nicht ohne Grund. 2015 feiert das beliebte Ausflugsziel seinen 40. Geburtstag und steigt mit der effektvollen Feierabendszenerie in den Marathon der Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr ein. Die Winterlichter – das sind über den ganzen Park verteilte, ebenso einfach-kreative wie faszinierende Installationen, die den nächtlichen Park, aber auch bekannte und unbekannte Objekte in künstliches Licht tauchen. Es ist ein fast etwas surreales Gefühl, wenn man, bestenfalls warm eingepackt mit wetterfesten Schuhen, durch den Luisenpark streift und all die bei Tag so lebendigen Landschaften kaum erfassen kann – von Punkt zu Punkt geführt vom Schein der nächstgelegenen Lichtquelle. Die bei Tage so beliebten Pinguine stehen im Dunkel fast unbeachtet Spalier, während die zahlreichen Besucher dem Licht folgen. Es entsteht Atmosphäre. Eine Mischung aus Romantik, Kälte und Abstraktion. Es entsteht eine neue Perspektive, die sich, abhängig vom Standort, stetig ändert.

Verantwortlich für den winterlichten Perspektivwechsel zeichnet Illuminator Wolfgang Flammersfeld. Und nein, der Name ist kein Witz, wenn auch humorvoll passend in dem Zusammenhang. Schon Parkanlagen in Essen und Frankfurt ließ der Künstler ein Licht aufgehen – und nun kann sich Mannheim über das farbenfrohe Lichtspiel freuen. Und so lohnt sich der Besuch des Luisenparks auch in diesen kalten Wintertagen – ganz besonders sogar. Auch wenn man für das Leuchten in den Augen 6,00 Euro Kleingeld mitbringen sollte. Ermäßigte Tickets und Dauerkarteninhaber zahlen 4,00 Euro.
Kleiner Tipp: wer Jahreskarteninhaber ist, kann den Park einfach vor 18 Uhr betreten, dann spart man die zusätzlichen 4,00 Euro einfach. Ganz gleich aber ob Sparfuchs oder generöser Geber: der Besuch der Winterlichter lohnt sich in jedem Fall – für verliebte Pärchen, Fotografen, Naturfreunde und alle anderen, die sich für ein buntes Leuchten in diesen bitterkalten Tagen erwärmen können.

Wer noch nicht da war, muss sich aber beeilen – denn am Sonntag gehen die Lampen aus.

Alle Infos auf www.luisenpark.de.

Leuchtende Inspiration gefällig? Dann Appetit holen in unserer kleinen Galerie und dann ab in den Luisenpark!

 

2 Kommentare
  1. Super Bilder. Schön wars, aber Kalt 🙂

    http://www.wirkungswerk.com

    Antworten
    1

Schreibe einen Kommentar